1. Drucken Druckersymbol
  2. Schrift vergrößern   Schrift verkleinern
  1. Startseite
  2. Sitemap
  3. Impressum
  4. Datenschutz
  5. Kontakt

Willkommen

Zum 1. Oktober 2017 habe ich die Aufgabe der Beauftragten der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen übernommen.

Gemäß meinem Lebensmotto "Der Mensch muss immer im Mittelpunkt des politischen Handelns und Seins stehen", möchte ich mich für die Belange der Menschen mit Behinderung sowie der Patientinnen und Patienten einsetzen und ein offenes Ohr für deren Anliegen haben.

Um mit mir in Kontakt zu treten, nutzen Sie bitte die Adressen aus dem Menüpunkt „Kontakt“ und schreiben Sie mir - per E-Mail oder senden Sie mir einen Brief.

Ihre Anregungen sind ebenfalls jederzeit willkommen.

Ihre Claudia Middendorf

Gemeinsame Erklärung der Beauftragten von Bund und Länder für Menschen mit Behinderung zur barrierefreien vertragsärztlichen Versorgung

Die Beauftragten von Bund und Länder für Menschen mit Behinderung haben sich in einer gemeinsamen Erklärung an die Kassenärztlichen Vereinigungen, Bundesminister Jens Spahn, die Landesgesundheitsminister, die Leistungsträger und die Gesetzgeber gewandt, um auf die Mängel in der Umsetzung der Barrierefreiheit bei Arztpraxen hinzuweisen. Sie fordern alle Beteiligten dazu auf, der seit gut sieben Monaten existierende Verpflichtung im Sozialgesetzbuch V (§ 75 Absatz 1a) nachzukommen, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen die Versicherten im Internet in geeigneter Weise bundesweit einheitlich über die Sprechstundenzeiten der Vertragsärzte und über die Zugangsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen zur Versorgung (Barrierefreiheit) informieren. Erst dann sei das Recht auf freie Arztwahl auch für Menschen mit Behinderungen uneingeschränkt umsetzbar.

Pressemitteilung

Gemeinsame Erklärung

Neue Allgemeinverfügungen zur Regelung des Besuchsrechts

Seit dem 19. Juni gelten die neuen Allgemeinverfügungen zum Schutz der Pflegeeinrichtungen (CoronaAVPflegeundBesuche) und zum Schutz von Menschen mit Behinderungen und Personen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten in besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe und Einrichtungen der Sozialhilfe (CoronaAVEGHSozH).

Weitere Informationen

„Heimfinder NRW“

Am 21.01.2020 hat der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Karl-Josef Laumann den „Heimfinder NRW“ vorgestellt. Die neue App und die dazugehörige Internetseite sollen die Suche nach einem freien Pflegeplatz erheblich erleichtern.

Weitere Informationen

Heimfinder NRW

FAQs Heimfinder